Über Mich



Geboren (1994) und aufgewachsen in Appenzell Ausserrhoden, begann ich mit 8 Jahren Gitarre zu Spielen. Nach viel herumexperimentieren mit E-, Klassischen- und Western- Gitarren, in Bands sowie solo, wuchs während dem Gymnasium die faszination der klassischen Gitarre immer mehr. Während dieser Zeit entdeckte ich das Komponieren, welches schnell zu einer der wichtigsten Leidenschaften in meinem Musikerleben geworden ist. Von Bandsongs über  Gitarrenstücke, bis zu moderner Computermusik trieb mich die Neugierde in immer neue Richtungen.

Ich entschied mich klassische Gitarre zu studieren, um mir einen tiefen Einblick in die Entwicklung und den Status der so faszinierenden Klänge zu erarbeiten. Um bei meinem Wunschdozenten Michael Langer lernen zu können, zog ich nach Linz AT um die Bachelorstudiengänge Instrumentalpädagogik- und Konzertfach- Klassische Gitarre aufzunehmen (Abschluss im Juni 2017). Als Schwerpunkt-Nebenfächer wähle ich dazu  Fingerstyle-Gitarre und Musiktechnologie. In der Zeit an der Bruckneruni in Linz, gründete ich mit Markus Ebner das Duo Guitar Spots im Rahmen dessen wir uns kreativ verwirklichen können.

Es freut mich, wenn ich die Faszination an der (Gitarren)musik weitergeben kann, das hat mich bei meiner Unterrichtstätigkeit stets motiviert, ein gewissenhafter, kompetenter und anpassungsfähiger Lehrer zu sein.

 

Neben dem Komponieren ist die Beschäftigung mit alternativen Musiktheorie-Modellen für das Komponieren zu einem persönlichen Forschungsgebiet geworden. Ich erarbeite ein zahlenbasiertes System, welches zu einem Theoriekurs für Computermusik-Produzenten, die der Allgemeinen Harmonielehre nicht mächtig sind, auswachsen soll.

Ab Herbst 2017 studiere ich in Luzern an der HSLU für meinen Master in Musikpädagogik bei Andreas von Wangenheim.